Artikel 8 von 13 in dieser Kategorie

"...und brennend abgestürzt"". Schicksale britischer und deutscher Flieger im Zweiten Weltkrieg."

Lieferzeit:
3-4 Tage (Ausland abweichend)
Verfügbarkeit:
97
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:
Leseprobe

44,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
- +



Jörg Helbig – Jörg Andrée
 
...und brennend abgestürzt"". Schicksale britischer und deutscher Flieger im Zweiten Weltkrieg.
 
Der Luftraum über dem heutigen Sachsen-Anhalt war im Zweiten Weltkrieg Schauplatz von dramatischen Luftkämpfen. Auf ihrem Weg nach Berlin, der „Big City“, wie die Bomberpiloten der Royal Air Force Berlin nannten, nach Leipzig, Magdeburg und Dessau zogen sie mit ihrer todbringenden Last über der Altmark dahin. Mit dem Mut der Verzweiflung stemmten sich den Bomberströmen die zahlenmäßig weit unterlegenen Nachtjäger der Luftwaffe entgegen. Von Oktober 1940 bis zum April 1945 zerschellten zwischen und 44 Bomber und drei Nachtjäger auf altmärkischem Boden.
In mühevoller, jahrzehntelanger Recherchearbeit haben die beiden Autoren systematisch die Absturzorte lokalisiert und untersucht. Dem vorausgegangen war stets eine Rekonstruktion der Ereignisse, der meist im Luftkampf abgeschossenen Bomber bzw. deutschen Nachtjäger.
Kernstück dieser beeindruckenden Dokumentation ist die genaue Schilderung, wie es zum Absturz des Nachtjagdasses Major Heinrich Prinz zu Sayn-Wittgenstein kam. Helbig/Andree haben die noch lebenden Beteiligten ausfindig gemacht und dazu interviewt, darunter einen ehemaligen Piloten der RAF, der in einem Seniorenheim der Air Force in Australien lebt. 
 
328 Seiten, 142 größtenteils unveröffentlichte Fotos, 6 Abbildungen, 2 Farbprofile, 1 farbige Karte,
Softcover.
 
ISBN 978 - 3 - 938845 - 36 - 3
Gewicht: 0.800 KG
Preis: 44,00 €

Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

„Ich konnte vom Dienst nicht genug bekommen.“
„Ich konnte vom Dienst nicht genug bekommen.“
Louis Kempter, Meine speziellen Erlebnisse aus dem Feldzug gegen Frankreich 1870/71
Louis Kempter, Meine speziellen Erlebnisse aus dem Feldzug gegen Frankreich 1870/71
113. Infanterie-Division – Kiew – Charkow – Stalingrad
113. Infanterie-Division – Kiew – Charkow – Stalingrad
Ohne Ritterkreuz und Eichenlaub
Ohne Ritterkreuz und Eichenlaub

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

„Ich konnte vom Dienst nicht genug bekommen.“
„Ich konnte vom Dienst nicht genug bekommen.“
Der Feldflugplatz Brunnthal
Der Feldflugplatz Brunnthal
Offiziersehre und  Widerstand
Offiziersehre und Widerstand
An Flanderns Küste - Matrosen-Artillerie an der belgischen Küste im Ersten Weltkrieg 1914 – 1918
An Flanderns Küste - Matrosen-Artillerie an der belgischen Küste im Ersten Weltkrieg 1914 – 1918